Wichtigster Interessenvertreter der regionalen Wirtschaft

Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis bilanziert eindrucksvolle Entwicklung
031317_tnDie Mitgliederversammlung des Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreises (MHWK) am 13. März im Abacus Tierpark Hotel konnte eine eindrucksvolle Entwicklung des Netzwerkes in den zurückliegenden Jahren konstatieren. In Anwesenheit von Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin und Bezirksstadträtin Juliane Witt benannte Vorstandsvorsitzender Uwe Heß dafür folgende Fakten: Das Beitragsaufkommen wurde in den letzten drei Jahren um jeweils rund 10.000 € gesteigert. Die Mitgliederzahl wuchs seit 2014 um 33 auf aktuell 230. Die Tätigkeit von Arbeitsgruppen und das Setzen inhaltlicher Akzente wurden erheblich ausgebaut. Allein 2016 fanden 90 Veranstaltungen mit rund 4.000 Teilnehmern statt. Höhepunkt 2016 und beeindruckender Beweis für die Stellung als wichtigster Interessenvertreter der regionalen Wirtschaft waren zweifellos Festakt und Renntag „25 Jahre Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis“ am 13. August in Hoppegarten. Das dank der finanziellen Beteiligung von 65 Mitgliedsfirmen bisher größte Event der Vereinsgeschichte war ein Impuls für die gemeinsame Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes. Die hohe Anerkennung des MHWK, auch über die Bezirksgrenzen hinaus, ist durch dieses Event, vor allem aber durch die über Jahre kontinuierliche Vereinsarbeit weiter gewachsen. Die Kontinuität und Transparenz der Arbeit des Vereins und seines Vorstands, das enge Zusammenwirken von Mitgliedern, Vorstand und Geschäftsstelle sowie die konstruktive Partnerschaft mit Politik, Verwaltung und weiteren Gremien im Bezirk wurden als Erfolgsrezept für die erfolgreiche Entwicklung herausgearbeitet.

Die Vertretung der Interessen aller Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltung und weiteren Gremien“ so Uwe Heß, „ist und bleibt zentrales Anliegen der Vereinsarbeit.  Technische wie soziale Infrastruktur müssen sich weiter verbessern. Nicht zuletzt im Ergebnis der Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus wollen der MHWK seine Interessen verstärkt gegenüber dem Berliner Senat artikulieren. Vor allem zu strategischen Themen wie Verkehrsinfrastruktur, Liegenschaftspolitik, Fachkräftesicherung und Bildung wollen wir zum 12. WirtschaftsPartnerTag Berlin eastside am 15.11.2017 mit den zuständigen Senatoren diskutieren und im Ergebnis dem Senat ein entsprechendes Positionspapier übergeben.

Besonderer Dank galt allen Mitgliedern, die sich in den MHWK-Arbeitsgruppen Berufsnachwuchs, Gesundheitswirtschaft, Industrie und Tourismus schon aktiv in die Diskussion einbringen. Für 2017 geplant ist eine Arbeitsgruppe für Einzel- und Kleinstunternehmen, um auch deren Interessen und Probleme noch konkreter berücksichtigen zu können.

Auszeichnungen:

25jährige Mitgliedschaft:
031317_25jahre
DiUS GbR, Guido Thielsch, Versicherungsmakler Holger Kott, PIAST Baugesellschaft mbH Berlin, Grone-Bildungszentrum Berlin GmbH -gemeinnützig–.


20jährige Mitgliedschaft:
031317_20jahre
marzahn online, Jörg Heidemann,

Heller – Pateisat – Briesovsky, Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure, degewo Marzahner Wohnungsgesellschaft mbH, Ing.ges. BBP Bauconsulting mbH.


15 Jahre Vorstand:
031317_15jahre
Rainer Lindholz ist seit 1998 Mitglied, seit 15 Jahren Vorstand und seit 2004 als 1. Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden für den Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis ehrenamtlich tätig. Mit seinem Engagement, seiner Kompetenz und Erfahrung hat er einen herausragenden Anteil an der kontinuierlichen und sehr erfolgreichen Entwicklung des MHWK in den zurückliegenden Jahren.

Kommentare sind geschlossen.