2017 – 16.03. Unternehnmertreff zur öffentlichen Vergabe

Konkrete Schritte zum „Letter of Intent“ herausgearbeitet

Als Interessenvertreter der regionalen Wirtschaft stellt der MHWK das Thema „Öffentliche Vergaben“ regelmäßig in den Fokus verschiedener Aktivitäten und Veranstaltungen. Auf einem jährlichen Unternehmertreff werden die bezirklichen Investitionsvorhaben vorgestellt und Möglichkeiten diskutiert,
wie regionale Unternehmen stärker von der wachsenden Investitionstätigkeit des Bezirkes profitieren können. Am 16. März stand in Anwesenheit von Klaus Mätz, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses der BVV, vor allem im Mittelpunkt, wie der im vergangenen Jahr zwischen Bezirksamt und MHWK vereinbarte Letter of Intent „Klein- und mittelständische Unternehmen aus dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf noch stärker unterstützen“ mit Leben erfüllt werden kann. Mit Johannes Martin, Bezirksstadtrat  für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen, und Juliane Witt, Bezirksstadträtin  für Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management, stellten sich die zuständigen Verantwortlichen des Bezirks nicht nur der Diskussion, sondern unterbreiteten in ihren einleitenden Vorträgen bereits eine Reihe von Ideen. Den Vortrag von Herrn Martin u.a. zu Investitionsvorhaben 2017 mit entsprechenden Ansprechpartnern und Erläuterungen zur Öffentlichen Vergabe finden Sie hier.

Frau Witt stellte die Serviceeinheit Facility Management näher vor und unterbreitete Vorschläge für die anschließende, sehr konstruktive Diskussion. Auch forderte sie die Unternehmer auf, sich mit Ideen und Vorschlägen in die Gestaltung von Infrastrukturprojekten einzubringen.
Um den Letter of Intent mit Leben zu erfüllen, konnte der Unternehmertreff u.a. drei konkrete Maßnahmen herausarbeiten:

  1. Der MHWK erhält vor Ausschreibungsbeginn entsprechende Informationen zur Weiterleitung an Unternehmen der entsprechenden Branche.
  2. Der MHWK wird u.a. für die im Herbst erscheinende neue Wirtschaftsbroschüre eine Übersicht regionaler Anbieter relevanter Branchen erarbeiten, die auch von der Verwaltung zur regelmäßigen Prüfung regionaler Alternativangebote genutzt werden kann.
  3. Durchführung von Veranstaltungen zur Vorstellung bezirklicher Vorhaben und zum Erfahrungsaustausch zwischen vergebenden Bereichen und Unternehmen

Ein herzlicher Dank galt Thomas Greitzke, Vorstand der Koch Automobile AG, für die erneute Gastfreundschaft des Autohauses in der Marzahner Chaussee.

Impressionen

031617_gastgeber
Begrüßung durch Herrn Dr. Teichmann und die Bezirksstadträte Frau Witt und Herr Martin
031617_loi
031617_vortrag 031617_tn4 031617_tn1 031617_buffet 031617_tn2 031617_tn3 031617_tn5

Kommentare sind geschlossen.