2016 – 28.04. Girls`und Boys`Day in Marzahn-Hellersdorf

Nachlese von Akteuren des Girls`Days und Boys`Days
16 Girls`Day- und 20 Boys`Day-Aktionen – 212 Plätze für Mädchen und Jungen wurden am Zukunftstag im Bezirk angeboten.
Der nächste Girls`und Boys`Day ist am 27.04.2017.

Girls’Day @FLEXIM
042816_flexim042816_flexim1 Die 5 Teilnehmerinnen wurden zunächst vom Geschäftsführer Jens Hilpert begrüßt und mit Informationen zum Unternehmen auf den Girls‘ Day eingestimmt.
Im anschließenden Firmenrundgang konnten sie alle Bereiche kennenlernen. Unter der praktischen Anleitung unserer Ausbilder wurden Löt- und Montagearbeiten durchgeführt.
Ein gemeinsames Mittagessen war ebenso Teil eines interessanten Tages wie das Abschlussgespräch mit der Einladung an alle, nächstes Jahr sehr gern wiederzukommen.
Die Mädchen durften die Arbeitsproben mit nach Hause nehmen und freuten sich über eine FLEXIM- Tasche mit Giveaways.
Elke Kaeppler | FLEXIM GmbH


Vermessung im Wandel der Zeit
042816_heller2 042816_heller 042816_heller1
„Das ist das Paradies!“, das war die kurze Antwort eines unserer Girls auf die Frage, wie es ihnen denn gefallen hat. Die 8 angehenden Vermesserinnnen, die sich heute für unsere Vermessungswelt interessierten, kamen aus Marzahn-Hellersdorf, dem Brandenburger Umland und sogar aus Kreuzberg.
Nach einer Firmenvorstellung und einem kleinen Vortrag zu den Grundlagen der Vermessung, ging es in den Außendienst. Hier durften sie mit unseren Geräten erste Erfahrungen mit der Messung von Meter, Zentimeter und Millimeter sammeln.
Ein aufregender Tag, der allen, uns übrigens ebenso, viel Freude bereitet hat.
Übrigens: das anfänglich zitierte Paradies bezog sich auf die bereitgestellten Süßigkeiten und Softgetränke.
Ein sehr schöner Tag, der uns wieder Mut macht in den Zeiten des Nachwuchsmangels.
Christian Heller
Heller-Pateisat-Briesovsky GbR | Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure


Girlsday in der Serviveeinheit Facility Management im BA Marzahn-Hellersdorf:

042816_baDer Girlsday war ein Schnupperkurs in die Berufswelt der Gebäudeverwaltung im Bezirksamt. Das passte gut, denn die drei Mädchen haben nach eigenen Angaben großes Interesse an Architektur und IT. Und wer so alles mitwirkt – von der politischen Ebene bis zu den MitarbeiterInnen unterschiedlicher Hierarchieebenen – wurde an Personen und Aufgaben festgemacht. Schön dass sich die Mädchen schon etwas über den Bezirk informiert hatten, so dass zahlreiche Gespräche folgten. Und natürlich wurden einige Orte des Bezirkes besichtigt, nicht zuletzt das Schloss Biesdorf, das noch streng geheim vor den Augen der Öffentlichkeit einen besonderen Reiz ausübte. Wie interessant und vor allem auch schön unser Bezirk ist, haben drei aufgeweckte Schülerinnen aus Pankow und Bernau entdecken können. Und aus ihrer Perspektive zu schauen, war auch für uns eine echte Bereicherung.
Frank Vettel, Leiter der Serviceeinheit Facility Management

Einblicke in Politik, Verwaltung und Pressearbeit im Rathaus Marzahn-Hellersdorf
Pressemitteilung vom 28.04.2016
Am Donnerstag, den 28. April 2016, war “GirlsDay, zu dem zwei Mädchen-Gruppen das Rathaus Marzahn-Hellersdorf besuchten. Während eine sich beim Bezirksbürgermeister Stefan Komoß und der Leiterin des Bereichs Finanzen Birgit Lutzke informierten, besuchte die zweite die Pressestelle. Stefan Komoß berichtet über seine Aufgaben im Bezirk und informierte über die Bezirks-Politik und befragte die Besucherinnen nach ihrer Mediennutzung. Nach einem Überblick über die Zuständigkeit des Bezirks für Schul- und Straßenbau oder auch die Überwachung der Schulpflicht übergab er die Besucherinnen an Birgit Lutzke.
Diese erklärte, dass der Bereich Finanzen, in dem in den nächsten Jahren viele Kolleginnen und Kollegen in Rente gehen, zahlreiche neue Bewerberinnen und Bewerber benötigt. Diesen sollten neben einem Interesse für Zahlen auch technische Kenntnisse mitbringen.Die Schülerinnen in der Pressestelle fotografierten, sichteten die Meldungslage, erstellten den Pressespiegel des Bezirksamts und berichteten sowohl über den Termin des Bezirksbürgermeisters als auch ihre persönlichen Erlebnisse.
Dieser Text wurde von Veronika, Gabija, Cassie, Anne-Marie, Greta, Marlene, Teilnehmerinnen des GirlsDay 2016 in der Pressestelle verfasst.


GirlsDay – Schaue unseren Kolleginnen über die Schulter
042816_bug1 042816_bug2 042816_bug3
Teilnehmer: 4 Kids zwischen 14-15 Jahre aus allen Richtungen (Reinickendorf, Wilmersdorf, Marzahn, Panketal, Erkner, Strausberg)
Ziel des Aktionstags, dass Mädchen mehr über Ihre beruflichen Perspektiven in den technisch-/handwerklichen Berufen erfahren. Wir als BUG nutzen den Termin für einen Imagegewinn und wollen regionale Impulse setzen als attraktiver und moderner Arbeitgeber sowie Ausbildungsbetrieb.
Ablauf:  9.30-11. Uhr kleine Vorstellungsrunde der BUG Bereiche und Ausbildungsberufe. /  Nach dem Mittag (12-14 Uhr) eine Führung auf unserem Betriebshof und jeder durfte mal Bagger fahren.
Feedback: Es war eine rundum gelungene und lockere Veranstaltung, echt besser als wir erwartet haben. Die Kids sind beim Baggerfahren aufgetaut und es gab viel zu lachen.  Von allen Teilnehmerinnen und Mitwirkenden gab es ein sehr positives Feedback.
Sebastian Fritsche | Marketing | BUG Verkehrsbau AG

Boys`Day  – Arbeit mit Kindern
In unserer Kitawaren 2 Jungen. Beide hatten sich per Mail angemeldet , 1 Junge aus der 5.Klasse und 1 Junge 8. Klasse.
In einer altersgemischten Gruppe mit Kindern von 2-6 Jahren waren beide aktiv und gestalteten gemeinsam mit den Erzieherinnen den Tagesablauf. Beide waren interessiert , fühlten sich wohl und es wurde viel nachgefragt.
Zu unserem Team gehören bereits 2 Männer, die natürlich für alle eine große Bereicherung sind.
Wir sind auch bereit, im nächsten Jahr wieder an diesem Tag teilzunehmen und Jungen die Möglichkeit zu geben, einen typischen Frauenberuf kennenzulernen.
Sylvia Hendriok | Kita Wummelbude

Girls gesucht
042816_hellwegIn der Zeit von 12:00 bis 16:00 Uhr wurde in unserem Markt der Girl’s Day durchgeführt. An diesem Kurs nahmen 5 Girls teil.
Der Ablauf wurde wie folgt gestaltet:
1. TOP   Informationen vom Unternehmen und dem Markt
2. TOP   Einsatz in Bereichen ( Abteilung ) verbunden mit dem Kennenlernen von Arbeitsprozessen eines Verkäufers
3. TOP   Abschlussgespräch und Beantwortung von noch offenen Fragen
Insgesamt wurde von den Teilnehmer die Veranstaltung als gut eingeschätzt.
(Auf dem Foto sehen Sie drei Teilnehmerinnen, die bei der Verräumung von Ware eingewiesen werden.)
Elfi Gille, Marktleiter | HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG

042816_pflegewerkTagespraktikum am Boys’Day im Pflegewerk Senioren Centrum Haus Pappelhof
Dieses Jahr besuchten uns zwei Jungs einer 8. Klasse der Biesalki-Schule. Unsere Leiterin im Bereich Therapie und Betreuung Frau Albrecht nahm die Schüler mit auf einen Rundgang durchs Haus. Das kann bei den sieben Etagen, die das Haus hat eine ganze Weile dauern. Hier im Haus gibt es nicht nur unser Senioren Centrum, sondern auch eine Einrichtung für Behinderte und Betreutes Wohnen. Auf dem Rundgang schnappten sie sich Mitarbeiter aus verschiedensten Bereichen, um sie nach ihrem Werdegang zu interviewen. Darunter waren auch der Hausmeister, ein der Koch, ein Verwaltungsmitarbeiter und natürlich auch die Fachkräfte aus der Pflege. Eine Alltagsbegleiterin erzählte von ihrer Arbeit im Senioren Centrum und ihren Erfahrungen. Zur Stärkung gab es mittags im großen Veranstaltungssaal Schnitzel mit Pommes. Einer der Schüler überlegt jetzt übrigens, ob er ein Praktikum als Koch bei uns macht. Wir haben uns über den Besuch gefreut und freuen uns auch schon auf den Boys Day im nächsten Jahr!
Katrin Cürük – Öffentlichkeitsarbeit –

Pressemitteilung: „Girls‘ Day 2016 im Alten Rathaus Marzahn“
Kategorie: BVV Marzahn Hellersdorf, Pressemitteilung
Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder interessierte Mädchen zum Girls‘ Day im Alten Rathaus Marzahn begrüßen durften. Vier Mädchen im Alter von 13 bis 17 Jahren hatten die Chance, einen Einblick in das Berufsfeld Poltik zu bekommen. Die Bezirkspolitik ist, wie auch andere Bereiche, noch stark von Männern geprägt. Damit sich […]
Fraktion der Piraten BVV Marzahn-Hellersdorf

Tagespraktikum am Boys’Day – Berufsbereich Werkstatt/Lager bei MECOSO
Im Rahmen des Boys´Days haben wir 2 Jungen im Alter von 11 und 13 Jahren die Möglichkeit gegeben, ihre handwerklichen Fähigkeiten in unserer hauseigenen Werkstatt zu testen. Es wurde den Jungs anhand eines Demo-Rollstuhles gezeigt, wie an diesem die Räder gewechselt werden. Im Anschluss haben diese eigenständig an einem gleichartigen Rollstuhl Räder gewechselt. Ferner haben sie unter Anleitung beim Auseinanderbau eines Elektrorollstuhls geholfen und auch bei diesem eigenhändig die Räder gewechselt und dann beim Zusammenbau mitgewirkt.
Zudem wurde den Jungs ein Einblick in die Lagerwirtschaft gewährt und sie konnten bei der Warenannahme und Warenausgabe sowie bei der Tourenvorbereitung für den Außendienst behilflich sein.
Die Jungen waren sehr interessiert und aufgeweckt und haben diszipliniert mitgearbeitet. Vor allem der jüngerer von beiden war sehr begeistert.
Werner Schätzler – Geschäftsführer –

Metallverarbeitende Berufe vorgestellt am Girls`Day
Bild: Knorr Bremse BerlinAm Zukunftstag in der Knorr-Bremse Berlin nahmen 5 Mädchen teil. Sie bekamen einen Einblick in die Geschichte der Knorr-Bremse und die Anfänge in Berlin-Lichtenberg. Beim Rundgang durch die Produktionshalle und die Ausbildungswerkstatt lernten sie die beiden Auszubildenden Sarah Lorenz und Katja Fischer kennen. Diese berichteten aus ihrem Alltag als angehende Zerspanungsmechanikerinnen und standen den Mädchen den ganzen Tag mit Rat und Tat zur Seite. Es wurde in Handarbeit ein Werkstück aus Aluminium gefertigt, welches die Mädchen anschließend mit nach Hause nahmen. Zudem bekamen sie einen Einblick in die Programmierung und Bedienung der CNC-Maschinen.
Bernd Graubaum, Knorr-Bremse Berlin

Girls’Day im Rathaus Marzahn
Zum diesjährigen Girls’Day im Alten Rathaus Marzahn bei den Fraktionen der BVV Marzahn-Hellersdorf nahmen 4 Mädchen teil.
Der Tag begann mit einer Begrüßung durch den stellvertretenden BVV-Vorsteher Klaus Mätz (SPD) und dem Bezirksbürgermeister Stefan Komoß (SPD), der im Anschluss seine Arbeit vorstellte und den Mädchen für Fragen zur Verfügung stand. Der Bezirksverordnete der Piratenfraktion, Steven Kelz, gab anschließend einen allgemeinen Überblick über die Bezirkspolitik und was eigentlich die Aufgabe von ehrenamtlichen Politiker*innen im Rahmen der Bezirksverordnetenversammlung ist. Intensiv debattiert wurde gemeinsam mit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Maja Loeffler und der Verordneten Jennifer Hübner (SPD), über Frauen in der Politik und warum ihr Anteil in Parteien und Parlamenten leider immer noch relativ gering ist.
..weiterlesen: Pressemitteilung :
http://fraktion.piraten-mahe.de/?p=11149563
Steven Kelz, stellv. Fraktionsvorsitzender & Fraktionsschatzmeister, Fraktion der Piratenpartei in Marzahn-Hellersdorf

Kommentare sind geschlossen.